10.11.14: Präsentation Magisches Salzburger Land in Salzburg

Alpenschamanische Aktivitäten, Seminare und Events in dieser Region

Moderator: Moderatorenteam

10.11.14: Präsentation Magisches Salzburger Land in Salzburg

Beitragvon WhiteEagle » 28.10.2014 18:34


Bild

Als Heimatforscher, Mythologe und Autor stelle ich meinen neuen Wanderführer vor (Teil 1: Flachgau, Salzburg Stadt, Tennengau) in der Stadtbibliothek Salzburg in der Panoramabar vor.
Urwurz und Alpenbarde Od*Chi wird mich dabei musikalisch begleiten.
Bild
Od*Chi und ich mit BERGinale-Chef Hans im März

Beginn: 19:30 Uhr
(Erwerb des Buches und Handsignatur ist bei der Präsentation möglich !)

Bei Interesse unbedingt bei der Stadtbibliothek in die Veranstaltungsbesucherliste eintragen lassen.
Die Veranstaltung wird nicht auf der Homepage der Bibliothek beworben!

Dieser Führer zu den Kraftorten und Kultplätzen des Salzburger Landes beschränkt sich auf die elementare Essenz der Orte als Quell- und Baumheiligtümer, Heilquellen –also Naturkraftorte, Orte mit mythologischen Bezügen, archaische (vorchristliche) Kultorte, Sakralorte und Kraftorte, die durch menschliches Zutun sich entwickelt haben.

Daher sind geschichtliche und geologische sowie geografische Angaben auf das Nötigste reduziert, um sich auf das Wesen des Ortes konzentrieren zu können. Unser menschlicher, missionarischer Eifer hat über die Zeiten hinweg viele Ursprünge der Naturenergien von Erde und Kosmos einfach „getauft“, verdeckt, umgepolt, dem Zeitgeist entsprechend verändert. Heute tun wir uns schwer, ursprüngliche Bezüge wiederzufinden oder gar die Sprache der Natur zu verstehen oder sogar zu erlernen. So bleibt oft nur das instinktive Setzen von Steinmandln oder Steinkreisen, um zu sehen, was in uns oder am Ort passiert, wie es uns erdet, wie es uns wieder ganz macht. Beobachten wir dabei doch einfach die Kinder und Tiere, deren Instinkte und Intuitionen oft noch unverfälscht sind. Blicken wir in ihre Augen und versuchen wir in ihrem Leuchten unser eigenes Licht, unser Selbst zu finden.

Dabei können uns die Mythen eine große Hilfestellung geben. Ich empfehle die alten Sagenbücher wieder hervorzuholen, entweder aus unserer eigenen Kindheit, aus der Hinterlassenschaft unserer Ahnen oder aus den Buchantiquariaten. Hinter jeder Sage steckt ein wahrer Kern und so wird das Kennenlernen der Heimat zu einem neuen, unbekannten Abenteuer, das unsere Sinne bereichert und uns einen Erfahrungsschatz zum (Über-)Leben schenkt. Grundlage für mythologischen Bezüge zu meinen beschriebenen Orten ist das bereits 1962 im Verlag der Salzburger Druckerei erschienene Salzburger Sagenbuch von den beiden Lehrern und Heimatforschern Josef Brettenthaler und Matthias Laireiter, das heute nur noch antiquarisch zu beziehen ist.

Die hilfreichen Naturgeister gibt es noch heute und in meinen Büchern habe ich schon über die Rückkehr der Untersbergmandln geschrieben. Doch auch die Wildfrauen, die Kasermandl, die Nixen und Quellgeister wollen wieder entdeckt, besungen, angebetet, geehrt und geschätzt werden.

Und dazu die uralten Kulte und ihre Wirksamkeit, zu denen ich in diesem Handbuch auch immer wieder Tipps gebe.

Der Schleier zur Anderswelt war und ist dünn und lüftet sich mehrmals im Jahreskreis zu den Sonnwendzeiten und den Raunächten. Beobachten wir die Sonnenaugen der Alpen und lassen wir uns berühren vom kosmischen Licht, wenn es durch jene mystischen Felsenlöcher (siehe u.a. das Drachenloch am Mondsee) tritt und uns verzaubert und energetisiert. Die Gebirge und damit unsere Alpen sind die größten Emanationen der Naturwesenheiten. Ihnen gilt Aufmerksamkeit und Ehre. Dies sollte als Ergänzung zum Bergsport und Naturkonsum verstanden werden. Ein stilles Gehen und Verweilen (neudeutsch „Entschleunigen“), ein Blick neben den Weg sollte zum Ziel einer Wanderung werden, nicht (allein) der Gipfel, der Rekord. Das stille Gehen und Beobachten der Natur und ihrer Wesenhaftigkeit wird so zur Gotteserfahrung jenseits aller Konfessionen und Dogmen.

Ich bin in der mystisch-mythischen Region des Berchtesgadener und Salzburger Landes aufgewachsen und engagiere mich heute als Heimatforscher, Mythologe, geomantisch und schamanisch Tätiger für das Wiederentdecken der unbekannten heimatlichen Wurzeln.

In diesem Führer zu den Kraftorten und Kultplätzen des Salzburger Landes beschreibe ich diese in einfacher und prägnanter Weise und gehe dabei auf ihre Qualitäten und Charateristika ein, die jedoch - je nach persönlicher Veranlagung - durchaus unterschiedlich erfahren werden können.

Und hier findet die Buchpräsentation statt:
Bild
oben, in luftiger Höhe - in der Panoramabar der Stadtbibliothek Salzburg


Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Zurück zu Alpenschamanische Angebote/Veranstaltungen in der Bioregion Chiemgau/Rupertigau/Salzburg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron