nur ein paar "Worte"

ihr sucht Kontakte zu schamanisch Interessierten in eurer Region?

Moderator: Moderatorenteam

nur ein paar "Worte"

Beitragvon WhiteEagle » 21.06.2011 08:41


Forumsmitglied Bjoern informierte das Forum Alpenschamanismus über:
Kiesha Crowther "Little Grandmother" erstmals in Österreich!
„Antike Verheißungen und Lehren für das bevorstehende Zeitalter“


Zunächst ein mal Grundsätzliches zu Werbung im Forum:
Aktive Mitglieder haben die Möglichkeit für sich oder Veranstaltungen anderer zu werben.
Mitglieder, die sich allerdings nur anmelden, um eine einmalige Werbung zu posten sind absolut unerwünscht.
Wie in jedem anderen Forum wird solch Verhalten durch den sofortigen Ausschluss sanktioniert.
Ich persönlich empfinde so ein Verhalten als unhöflich und dreist.
Vielleicht dachte ich, dass jener User noch einen persönlichen Vorstellungsbeitrag oder irgendeinen anderen Beitrag einbringen würde, aber dem ist nicht so.
Und gelegentlich wiederholen sich solch Ereignisse - führen aber in der Regel zu einem schnellen Ausschluss.
Bjoern wird nun also unter Hinweis auf diese Zeilen gelöscht.

Obwohl bei aktiven Usern keine Kritik an Werbungen erwünscht ist (entspricht auch anderen Foren-Regeln) erlaube ich mir nun allerdings noch ein paar Worte.
Das Forum Alpenschamanismus versteht sich seit langer Zeit als Förderer heimatlicher Wurzeln - dies geht aus den Beiträgen und auch aus meiner Website und meinen Büchern hervor.
Visionäre, Propheten und schamanische Tätige der Bioregion Alpenraum gibt es inzwischen wieder genug zu finden, um sich der Zeitenwende mit den ureigensten Begabungen und Instinkten stellen zu können. Altes Wissen galt lange Zeit als verpönt bzw. von kirchlichen Institutionen "gepachtet" und verfremdet.
Heute können wir wieder sagen und schreiben, was wir denken und fühlen - auch wenn es noch genügend Dogmatiker jeglicher Einfärbung gibt.
Und wir können und dürfen wieder in den Duft und die Kraft der Heimat eintauchen - in die Heimat, die zugleich ein Teil unserer Mutter Erde ist.

Vor vielen Jahren besuchte ich den Workshop eines Lakota-Schamanen - und bin scheinbar seit dieser Zeit "traumatisiert". So sprach er durchaus von der Notwendigkeit, die eigenen Wurzeln zu finden und nicht mehr auf die Stimmen von aussen zu hören. Dann tanzte und sang er - zu den Klängen eines Ghettoblasters - nach der Musik von Oliver Shanti, der ja nun gerade "einsitzt". Ganz nebenbei hatte er auch seine heilige Schamanentrommel zuhause vergessen....

Little Grandmother wird sich freuen, dass "die Menschen dieses Landes bereits spezielle Informationen erhalten haben und dass sie auch (wieder) mit der geistigen Welt in Verbindung stehen, mit Erdenergien arbeiten und ihre energetischen Schwingungen erhöhen können, um uns in der kommenden Zeit besser zurecht finden zu können."
Falls Bjoern Visionäre, Propheten oder schamanisch Tätige dieser Bioregion kennen lernen möchte, so kann ich ihm gern behilflich sein!

Ich schätze das Wissen anderer Kulturen und Völker - doch wir besitzen ähnliches und dies gilt es zu unterstützen und zu fördern!

Triahotala
Ich habe gesprochen

Weisser Adler
Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Zurück zu Kontakte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron