Buch: Die Zauberkraft der Berge 2014 - Im Reich der Percht

Moderator: Moderatorenteam

Buch: Die Zauberkraft der Berge 2014 - Im Reich der Percht

Beitragvon WhiteEagle » 01.10.2013 11:24


Mein Erstlingswerk ist inzwischen vergriffen. :D

Und es wird nun wieder neu auferstehen - :o
mit demselben Namen,
aber völlig überarbeitet
und auf die Bioregion Untersberg spezifiziert.

Das Schreiben daran macht mir viel Freude, denn nun ist es mir möglich,
die Umsetzung jener von mir beschriebenen und erfahrenen elementaren Alpenkräfte
Orten, Institutionen und Menschen zuzuordnen
und damit ein einmaliges Handbuch entstehen zu lassen.

Vielleicht wird es ein Handbuch, dass in andere Bioregionen übernommen, übersetzt, umgebaut werden kann.
Das ist so eine Vision, die dann in die Unendlichkeit schriftstellerischer Utopien reichen würde :lol:

Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 13:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Re: Buch: Die Zauberkraft der Berge 2014

Beitragvon WhiteEagle » 10.01.2014 09:44


es tut sich einiges....
-Das Buch bekommt einen neuen Titel.
-Derzeitiger Arbeitstitel: "Im Reich der Percht"
-Es wird definitiv keine reine Neuauflage.
-überarbeitet: ja, aber mit dem Zusatz "stark überarbeitet"
-aktualisiert
-und vor allem: erweitert
(Die Erweiterung bezieht sich auf die Porträts von Menschen im Reich der Percht, die auf ihre individuelle Art mit den beschriebenen Zauberkräften arbeiten.)
-ca. 50 % neue Fotos und Grafiken, wobei die Neuillustration wieder sehr magisch-mythische Atmosphären aufweist.

Und dann noch eine Geschichte zur Buchentstehung.

Die Rauhnächte haben auf all meinen bisherigen Büchern einen starken Einfluss gehabt - haben sie in dieser "Zeit zwischen den Zeiten" reifen lassen.
So auch in dem jetzt entstehenden Manuskript.
Es war in einem dieser Rauhnächte...
ein für diese Zeit so typischer "Klartraum" mit einer Botschaft, die ich nicht gleich verstand.
Auch der eigentliche Traum ist mir kaum noch bewusst, allerdings das seltsame Ende, an dem ein Begriff auftauchte: "Benandanti".
Und es war schnell klar, dass diese Benandanti nun endlich ins Buch kommen sollten.
So schrieb ich an einem der Folgetage - also weiterhin in der Rauhnachtszeit - über die Bedeutung der Benandanti, jener Gruppe aus dem norditalienischen Alpenraum, die der Kulturwissenschaftler Carlo Ginzburg als die Schamanen des Mittelalters erkannte. Sie bilden nun den Buchanfang, über den ich dann auf das schamanische Trommeln und die Trommelgruppe leite. Diesmal fand ich auch den äußerst interessanten Hinweis auf die Bedeutung der Trommel bei der Initiation des Schamanen.
Ich freute mich damit einen (neuen) Bezug zu unserer alpinen Vergangenheit hergestellt zu haben. Doch während ich im Buch dann über alle elementaren Kräfte und den Arbeitsmethoden damit immer eine Verbindung zu regionalen Personen herstellen kann, dachte ich irgendwie wehmütig, dass mir das mit den Benandanti wohl nicht gelingen wird. Ich kenne ja nicht mal einen Italiener.
Einen Tag nach den Rauhnächten kontaktierte mich ein Hotelier aus einer Stadt am Untersberg. Er bat um einen Besuch bei ihm und wollte gern "etwas" besprechen.
Am Tag meines Trommelabends in Großgmain bot sich dieser Besuch schließlich an, da ich dann dort sowieso vorbeifahren würde.
Er stellte sich vor ... als ein Italiener. Seine Familie stammt aus Venezien und ein Teil seiner Familie lebt direkt in Venedig. Und etwas Unerklärliches hatte ihn und seine Familie schließlich hierhergezogen. Er definiert es heute als "der Untersberg". Seine Wohnung liegt noch dazu direkt zu Füssen des Berges.
Bei der Hotelbesichtigung fragte ich, ob ihm denn die Benandanti bekannt sind. Er bejahte dies...
Ich meinte, dass es einen potentiellen Bezug vom Untersberg zu Venedig gibt und fragte weiter, ob er denn die Venedigermandl kenne, bzw. die Sagen über sie.
Nein, die kannte er nicht.
Ich erklärte sie ihm und die Verbindung von den bergbau- und mineralienkundigen Venedigermandl und Untersbergmandl.
Er meinte, dann habe er so ein Venedigermandl zuhause. Es sei sein Sohn, der intuitiv am Untersberg immer wieder die Steine fand, die in ihrem Inneren dann die Bergkristalle u.ä. verbergen. Und dann erwähnte er noch eine weitere Eigenschaft seines "Mandls", die hier noch unerwähnt bleibt.
Ebenso unerwähnt bleibt dann noch sein Angebot und Vorschlag von ihm an mich.

In der anschließenden Trommelreise sah ich mir diese seltsame Resonanz an - und war fasziniert:
Buch - Benandanti - Italien - Venedig - Venedigermandl - Trommeln - Heimat - "Stadt am Untersberg" - Hotel
"Es soll langsam reifen", so sagte mein geistiger Führer in der Reise zu mir.
Wow, was für ein Geschenk!

Bücherschreiben in Zusammenarbeit mit der Anderswelt - das wäre auch mal ein Thema, über das es zu schreiben lohnt :wink:

Die Untersbergmandl waren dann beim gestrigen Trommeln nicht nur bei mir präsent. Sie schälten sich aus einer riesigen großen grünen Schlange oben am Untersberg. Ein wunderbares Symbol für die Heil- und Transformationskraft dieses Berges.
Und am Ende der Trommelgruppe spielte Norbert sein Untersbergmandllied mit seiner Gitarre auf und alle Trommler sangen mit.
Der neue gejodelte Schluss sorgte dann für Gänsehautstimmung.
Ach ja, da war doch noch was.
Norbert erzählte dann noch von einem Bekannten, dem kürzlich ein Untersbergmandl im Raum Latschenwirt/Waldandacht über den Weg lief.
Und wie lautet der Liedtext von Norbert?
"Die Untersbergmand san wida do, riachst das net, hearst das net, gspiarst das net, siagst das net..."

Nachtrag:
Beim Eintrommeln hatte ich gestern das Gefühl, das sofort eine andere Ebene da war - eine Ebene, wo andere Wesen sprachen.
Sie waren so nah und es fehlte nur wenig, dass ich sie genau verstanden hätte.
Ich war nicht der einzige, dem es so ging....

Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 13:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Re: Buch: Die Zauberkraft der Berge 2014

Beitragvon Berghexe » 09.02.2014 23:03

Oh, wie spannend!!
So toll, wenn du den leisen Stimmen folgst und sie Zeigen dir so vieles!- Es kommt alles auf dich zu! faszinierend!

WhiteEagle hat geschrieben:Die Untersbergmandl waren dann beim gestrigen Trommeln nicht nur bei mir präsent. Sie schälten sich aus einer riesigen großen grünen Schlange oben am Untersberg.


...und ich sehe da sofort den Zusammenhang mit dem "Gegenchakra" Uluru: die Regenbogenschlange!

LG, die Berghexe
Benutzeravatar
Berghexe
 
Beiträge: 164
Registriert: 29.11.2006 10:24
Wohnort: Hallein

Re: Buch: Die Zauberkraft der Berge 2014 - Im Reich der Percht

Beitragvon WhiteEagle » 10.02.2014 10:48


Lichtmess/Imbolc war die Zeit der Fertigstellung, da kamen dann gehäuft noch alle fehlenden Beiträge - und noch mehr.
Manuskript geht heute per Post an Verlag.

:)
Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 13:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Re: Buch: Die Zauberkraft der Berge 2014 - Im Reich der Percht

Beitragvon WhiteEagle » 11.02.2014 16:23


wer dennoch an meiner Erstausgabe interessiert ist...

hier ein besonders günstiges
Exemplar

:oops:


Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 13:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Re: Buch: Die Zauberkraft der Berge 2014 - Im Reich der Percht

Beitragvon WhiteEagle » 20.03.2014 12:42


die Neuauflage bleibt in Warteschleife 8)
Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 13:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land


Zurück zu Geomantische Forschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron