Bussard, Sonne, Hase und Heimat - Reichenhaller Triskel II.

Moderator: Moderatorenteam

Beitragvon Wassertraeger » 25.10.2005 16:32

Servas zusammen!!

Es ist schon seltsam, dass auch ich immer wieder an besagte Stellen des Triskels hin muss und auch immer wieder neue Erkenntnisse erhalte!

Keltenschanze bei Schwarzbach >>> bekomme von einen alten Wissenden eine Karte über die Batallion-Stellungen der Franzosen in diesen Gebiet!! Bin gespannt wie die Keltenschanzen dabei wegkommen!
Werden sie doch den Franzosen als Wehranlagen und Nachschublager zugerechnet, was wir uns überhaupt nicht zusammen reimen können!

Uns waren bisher, soviel ich mich ersinne, vier Keltenschanzen in der nähren Umgebung besagten Gebietes bekannt. Laut eines alten Wissenden sind dort aber fünf bekannt. Alle fünf wurden von ihm handschriftlich in Lage, Maße und Ausrichtung dokumentiert!

Der Buchenhof liegt in dieser Gegend und unmittelbar dort steht ein sehr schöner alter Grenzstein. Dieser Grenzstein zeigt auf seinen Seiten das Wappen von Bayern und das Wappen von Salzburg! Warum ist dieser Stein etwas besonderes? Nun, er trägt die Bezeichnung >> Grenzstein Nummer 1 <<!! Von dort aus ziehen nun viele Steine (keine so aufwendig gestaltete mehr) entlang der der alten Grenze zwischen Bayern und Salzburg, welche auch noch hoch oben in der Reiter Alpe gefunden werden!!!
Zeigt sich doch, dass diese eine Spitze des Triskels auch noch in jüngerer Zeit Bedeutung (wenn auch unter anderen Gesichtspunkten) erhielt!!

Langacker >>> wohl gibt es ausser der uns bekannten Sonnenaufgangszeiten noch mehrere wichtige Aufgangsdaten über geologische Gegebenheiten. Teilweise wurden sie von alten Wissenden schon fotografisch festgehalten (Leider habe ich noch keines gesehen!)

Kommt Zeit, kommen Bilder!!!

Hochinteressant, was es hier noch zu ergünden gibt!!

Euer
Wassertraeger
kraftvolle Handspirale
Benutzeravatar
Wassertraeger
 
Beiträge: 137
Registriert: 03.04.2005 11:39

Beitragvon WhiteEagle » 25.10.2005 17:01

@ Wasserträger:

ich vergass zu erwähnen, dass ich die 5. Schanze im Wald gefunden habe. Mir war der Adler im Moment zu stark :lol:

herzliche Grüße

WhiteEagle
Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Beitragvon Wassertraeger » 25.10.2005 17:53

@ White Eagle

Sehr gut!!
Wurde mich interessieren wie die uns bisher abgängige 5. Schanze bezüglich Lage, Maße und Ausrichtung so da liegt!

Gibt es wieder besagte Übereinstimmungen?? Laut den alten Wissenden ist die Schanze auch noch gut erhalten.

Geomantische Grüße

Wassertraeger
kraftvolle Handspirale
Benutzeravatar
Wassertraeger
 
Beiträge: 137
Registriert: 03.04.2005 11:39

Beitragvon WhiteEagle » 25.10.2005 18:35

Wassertraeger hat geschrieben:Wurde mich interessieren wie die uns bisher abgängige 5. Schanze bezüglich Lage, Maße und Ausrichtung so da liegt!

Gibt es wieder besagte Übereinstimmungen?? Laut den alten Wissenden ist die Schanze auch noch gut erhalten.


eine Übereinstimmung gibts schon - aber eher zu den Franzosenschanzen!
Es gibt keine Ostöffnung und auch die ganze Ausrichtung ist eher nach dem Gelände zum Saalachsteilhang orientiert, also eher strategisch gestaltet.
Sie ist auch relativ gut erhalten. Man kann die Ausmaße noch erkennen.

Aber es bleibt dabei:

die Buchenhof-Keltenschanze ist identisch der Schwarzbacher Keltenschanze und auch ähnlich gut erhalten und die anderen 3 sind wohl die Franzosenschanzen.

Gruß

WhiteEagle
Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Vorherige

Zurück zu Geomantische Forschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron