ALLES FÜHLT

Buchtips nicht nur zum Alpenschamanismus und Schamanismus

Moderator: Moderatorenteam

ALLES FÜHLT

Beitragvon ingetraut » 23.10.2007 07:50

Andreas Weber : "Alles Fühlt", ..

http://www.berlinverlage.de/autor/autor ... utorID=569

mfg Ingetraut
Benutzeravatar
ingetraut
 
Beiträge: 290
Registriert: 02.02.2006 15:32
Wohnort: A - 3222

Beitragvon Waldläufer » 23.10.2007 13:50

Danke Ingetraut für diesen Hinweis, jetzt sind meine Erfahrungen und Erlebnisse quasi amtlich.

Feu`

Waldläufer
In Lak'ech a La'ken
(Ich bin ihr, und ihr seid ich)

BOTSCHAFTER DER BÄUME
http://www.members.aon.at/waldlaeufer
http://www.regenbogenwanderer.at
Benutzeravatar
Waldläufer
 
Beiträge: 1009
Registriert: 18.10.2003 18:09
Wohnort: Mistelbach b. Wels Österreich

Beitragvon ingetraut » 23.10.2007 14:06

Ja, lieber Waldläufer!

Wenn ich das Buch ganz verdaut hab und mit dicken Tauen in meinem Hirn vertäut ist, :D plane ich eine Zusammenfassung zu schreiben und hier zu posten.

Ingetraut
Benutzeravatar
ingetraut
 
Beiträge: 290
Registriert: 02.02.2006 15:32
Wohnort: A - 3222

Grundbegriffe

Beitragvon ingetraut » 25.10.2007 05:41

Vorangestellt einige Begriffe aus dem Glossar, Andreas Weber , ALLES FÜHLT
Autokatalyse
Grundlegendes Prinzip der Selbstorganisation, nach dem die Lebensvorgänge in einer Zelle ablaufen und das die Entstehung von hochkomplexen biochemischen Reaktionen erst ermöglicht. Die Autokatalyse beruht darauf, dass fast alle Stoffe im Zellinneren die Herstellung von anderen lebenswichtigen Stoffen zu beschleunigen vermögen. Diese wiederum ermöglichen die Synthese weiterer Substanzen. Sind genügend viele verschiedene Stoffe versammelt, stützen sich alle Reaktionen gegenseitig und hören von allein nicht mehr auf. Ein Netzwerk entsteht, das sich selbst trägt und beständig neu erschafft (siehe Autopoiese).
Autonomie
In der Schöpferischen Ökologie (siehe) wichtiges Merkmal von Lebewesen von der einfachen Zelle an. Zellen haben das Ziel, sich selbst hervorzubringen und zu erhalten (siehe Autokatalyse u. Autopoiese). Sie handeln daher von einem eigenen Standpunkt aus und nicht nach einem maschinenartigen Reiz-Reaktion-Schema. Die Autonomie der Lebewesen ist allerdings immer durch deren Angewiesenheit auf Materie und Energie begrenzt.
Autopoiese
Selbsterzeugung von Organismen. Von den Biologen H. Maturana und F. Varela geschaffener Begriff, um das Phänomen des Lebens zu erklären. Die Aktivität eines Organismus besteht darin, genau jene Stoffe und Bauteile zu erzeugen, die nötig sind, um mehr dieser Stoffe und Bauteile zu erzeugen. Autopoiese beruht auf dem Prinzip der Autokatalyse.
Schöpferische Ökologie
Denkrichtung dieses Buches, nach der sich Lebewesen nicht als Maschinen sondern als Subjekte verstehen lassen, Empfindung und nicht Informationsverarbeitung die grundlegende Leistung der Organismen ist und kein Wesen von seiner Umgebung abgegrenzt begriffen werden kann, sondern nur als ein gemeinsamer Ausdrucksprozess. Die Schöpferische Ökologie nimmt an, dass sich Leben eher mit den Mitteln der Kunst als mit denen der Technologie verstehen lässt. Sie geht davon aus, dass die menschliche Kultur nichts der Natur Fremdes, sondern ihre Verwirklichung in unserer Sphäre ist.
Seele
In der Schöpferischen Ökologie gebrauche ich den Begriff abweichend von der christlichen Tradition, die darin den unsterblichen Anteil des Menschen sieht, also gerade das, was ihn von der Natur unterscheidet und mit Gott verbindet. Ich verwende „Seele“ hier dagegen in der aristotelischen Tradition als Sammelbegriff für die Kräfte, mit denen jedes Lebewesen (vom Einzeller bis zum Menschen) sich selbst als Körper erhält, diese Aktivität als Innerlichkeit erlebt und als Gestalt, Morphologie und Mimik ausdrückt. Seele ist nicht für den Menschen reserviert, sondern, im Gegenteil, der empfindende Aspekt allen Lebens.
mfg i
Benutzeravatar
ingetraut
 
Beiträge: 290
Registriert: 02.02.2006 15:32
Wohnort: A - 3222

Beitragvon Ysgawen » 25.10.2007 10:49

bin schon sehr gespannt...

Dir eine gemütliche Leseecke in den virtuellen Raum stell, gaaaaanz selbstlos :lol:

und eine Kanne Tee und was Du sonst noch brauchst
zusammen mit lieben Grüßen von Lisa
Benutzeravatar
Ysgawen
 
Beiträge: 1468
Registriert: 29.08.2004 00:33
Wohnort: Teisendorf

Beitragvon Waldläufer » 27.10.2007 09:27

Hallo Ingetraut!

Danke für den Auszug vorerst. Hört sich für mich nicht neu an, die Denkansätze und Erklärungen sind für mich sehr nachvollziehbar.

Danke vorerst

Waldläufer
In Lak'ech a La'ken
(Ich bin ihr, und ihr seid ich)

BOTSCHAFTER DER BÄUME
http://www.members.aon.at/waldlaeufer
http://www.regenbogenwanderer.at
Benutzeravatar
Waldläufer
 
Beiträge: 1009
Registriert: 18.10.2003 18:09
Wohnort: Mistelbach b. Wels Österreich

Eulen nach Athen

Beitragvon ingetraut » 08.11.2007 07:34

Nachtrag zum Glossar:

Subjektivität
Grundlegende Situation eines Lebewesens, das um seinen Fortbestand besorgt ist. Weil der Lebensprozess eine ständige Neuerschaffung und Reparatur des Oraganismus erfodert, bildet jedes Wesen einen Standpunkt aus, ein Interesse, dem daran liegt, weiter zu bestehen. Ähnlich wie die Freiheit ist die Subjektivität keine dem Menschen vorbehaltene Perspektive, sondern Kennzeichen alles Organischen. Die Subjektivität manifestiert sich nach innem im Kern-Selbst und kommt im Körper zum Ausdruck.

Symbiose

Generell ein Vorgang, bei dem zwei oder mehrere Organismen in einer Weise zusammenleben, dass beide von der Gegenwart des anderen Vorteile haben. So ermöglichen unsere symbiotischen Darmbakterien uns die Verdauung vieler Stoffe, die unsere Körper sonst nicht verarbeiten könnten, und werden dafür vom Darm mit Nahrung versorgt. Parallel dazu ist Symbiose die Art und Weise, wie sich alle Beziehungen der Lebewesen in Ökosystemen verstehen lassen, weil dort alle aufeinander angewiesen sind. In einem symbiotischen Bild verschwimmt der genaue Unterschied zwischen Organismen und Ökosystemen,und die klare Definiton eines Individuums löst sich auf.
Benutzeravatar
ingetraut
 
Beiträge: 290
Registriert: 02.02.2006 15:32
Wohnort: A - 3222


Zurück zu Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron