Codex Alimantari-Hoax

Wichtige Mitteilungen. Bitte immer lesen!

Moderator: Moderatorenteam

Codex Alimantari-Hoax

Beitragvon WhiteEagle » 21.05.2009 09:47


Nachdem bereits per Mail und in anderen Foren wieder zahlreiche infos zum codex alimentarius und entsprechenden Unterschriftenlisten kursieren - u. a. von schamanisch Tätigen, die darauf hinweisen - möchte ich vorbeugend darauf hinweisen, dass es sich um einen Hoax handelt.
Ich bitte euch, wenn ihr solche "Dringlichkeits-Mails" erhaltet, vorher den Wahrheitsgehalt zu prüfen!
Und zwar auf der Hoaxlist von der TU Berlin:
http://www.tu-berlin.de/www/software/hoaxlist.shtml
dort findet ihr derzeit links im Kasten neue Einträge den Hoax-Hinweis.
Des weiteren habe ich einen Mail-Anhang zu diesem Hoax hierher kopiert:



CODEX ALIMENTARIUS

Falsche Kettenmail zur Aktion ELIANT im Umlauf

Liebe Leserin, lieber Leser,
Momentan ist eine Kettenmail im Umlauf in der behauptet wird, dass im Dezember 2009 ein Gesetz zum Codex Alimentarius in Kraft
tritt und die Aktion ELIANT 1 Million Unterschriften sammelt, um am Europäischen Gerichtshof gegen dieses Gesetz Einspruch
einzulegen und dagegen anzugehen.

Diese Email stammt NICHT von der Aktion ELIANT und stimmt auch inhaltlich nicht mit ihr überein. Die in dem Email
gemachten Angaben stammen nicht von der Aktion ELIANT oder einem der Träger der Aktion. Falsch ist insbesondere die Aussage,
die Aktion ELIANT wolle am Europäischen Gerichtshof Einspruch einlegen!

Wir distanzieren uns ausdrücklich von dieser Email, die von uns nicht bekannten Personen in Umlauf gebracht wurde. Bitte leiten Sie
die an Sie gesendete falsche Mail nicht weiter und senden Sie nur die Korrektur an die Person, von der Sie die falsche Mail empfangen
haben. Es tut uns sehr leid, dass Sie diese falsche Information zu unserer Aktion bekommen haben.

Gegendarstellung:
Die Unterschriftensammlung Aktion ELIANT ist nicht gegen etwas gerichtet, sondern für die Stärkung von Lebensqualität und kultureller
Vielfalt in Europa.

Dafür werden 1 Million Unterschriften zur Unterstützung der Charta http://www.eliant.eu/new/?p=2 der Allianz ELIANT gesammelt.
Die Unterschriften sollen der Charta mehr Gewicht und Rückhalt geben, damit auch Demeter Lebensmittel, die Wahlfreiheit in
Erziehungsfragen und die freie Verfügbarkeit der spezifisch Anthroposophischen Arzneimittel die für sie notwendige Rechtsgrundlage
in Europa erhalten.

Sie unterschreiben für den Erhalt von Wahlmöglichkeiten in einem kulturell vielfältigen Europa:
z.B. für nicht künstlich vitaminisierte Säuglings- und Kleinkindnahrung in DEMETERqualität für freie Verfügbarkeit Anthroposophischer
Arzneimittel für Wahlmöglichkeit in Erziehungsfragen.

Wir brauchen die Unterstützung der Verbraucherinnen und Verbraucher die unverfälschte Produkte schätzen um mehr Gewicht für ihre
Interessen in Brüssel zu haben.

Wir wären Ihnen außerordentlich dankbar, wenn Sie:

1. auf die Aktion ELIANT aufmerksam machen
2. die Unterschriftenblätter auslegen und
3. ausgefüllte Listen an uns zurücksenden.

Die Charta der Allianz und Unterschriftenlisten unter: http://www.eliant.eu

Mit freundlichem Gruß für die Träger der Charta und die Aktion ELIANT

Thomas Göing
Aktion ELIANT
Projektmanager
http://www.eliant.eu
info@eliant.eu


nachfolgend eine Kopie der falschen Kettenmail:


-Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
eigentlich ist es nicht meine Art, jede Woche über ein bereits informiertes Thema zu berichten. Was mich heute bewegt euch jetzt erneut zu schreiben, ist so wichtig, dass es meiner Ansicht nach absolut keinen Aufschub duldet.
Es geht nochmals um CODEX ALIMENTARIUS, bitte lesen Sie den nachfolgenden Text und handeln Sie , indem Sie diese Mail an alle weiterleiten, die Sie kennen und zeichenen Sie gegen den Codex aliment..
Außerdem habe ich im Anhang eine Unterschriftenliste für diejenigen, die kein Internet haben und nicht beihttp://www.eliant.eu/new/ ihre Stimme gegen Codex Alimentarius abgeben können. Bitte kopieren Sie diese Unterschriftenseite und verteilen sie möglichst flächendeckend auch in Naturkostläden, Biobauern, Heilpraktikern, Naturheilärzten etc.
Der Aktuelle Stand der Unterschriftenaktion liegt heu te bei 740.910. Es werden bis 31.12.2009 mindestens 1 Million Unterschriften benötigt, um am Europäischen Gerichtshof gegen dieses Gesetz Einspruch einzulegen.
Mit kollegialen Grüßen
R.Meyer-ITN

Thomas Glattes schreibt:
2009 ist das Jahr der Entscheidung in welche Richtung wir auf unserem Planeten Mutter Erde weiter gehen.
Mit unserer Stimme können/müssen wir dazu beitragen, die Umkehr zu ermöglichen.
Die AKTION ELIANT braucht dringend unsere Stimme, denn:
Im Dezember 2009 tritt der CODEX ALIMENTARIUS in Kraft, wenn wir das nicht verhindern.
Das ist ein Gesetz, welches festlegt, dass
1) biologische Nahrung bestrahlt werden muss,
2) Genfood in biologischer Nahrung nicht kennzeichnungspflichtig ist,
3) Genfood überhaupt nicht kennzeichnungspflichtig ist,
4) beinahe alle homöopathischen Mittel vom Markt genommen werden müssen,
5) alle Heilkräuter verboten werden müssen,
6) die meisten alternativen Heilweisen und -verfahren verboten werden müssen,
7) alternative Kindergarten- und Schuleinrichtungen verboten werden müssen,
8) wie Waldorfschulen und -kindergärten, Waldkindergärten, etc.
und vieles mehr
Die AKTION ELIANT und andere Aktionen sammeln EINE MILLION UNTERSCHRIF-TEN, um am Europäischen Gerichtshof gegen dieses Gesetz Einspruch einzulegen und dagegen anzugehen. Erst ab einer Million Unterschriften kann auf EU-Ebene politisch etwas erreicht werden.
Es fehlen aktuell noch ca. 260.000 Stimmen bis zum Ziel. Ihre Unterschrift könnte die entscheidende sein!!!
Mehr Info und Online-Stimmabgabe unter http://www.eliant.eu/new/ bzw. Aktion ELIANT, Rebgasse 37, 79540 Lörrach, mailto:info@eliant.de
Bitte schauen Sie unter Google nach dem Begriff AKTION ELIANT. --


************************************************
Weitere Infos zum Codex Alimentarius:

http://www.tu-berlin.de/www/software/hoaxlist.shtml
Hoax Infos mit der mail zum Codex Alimenatarius

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/co ... us-ia.html
fundierte Info über den Codex Alimentarius und seine Geschichte

http://www.healthfreedomusa.org/
Video über den aktuellen Stand der Codex Diskussion

http://www.thepetitionsite.com/
Seite auf der man die Petition unterschreiben kann und auf der jeder leicht seine eigene Petion ins Leben rufen kann.

http://www.eliant.eu/new/
Zusammenschluß von anthroposophischer und naturheilkundlichen Intiativen zur Vertretung der Interesssen als nicht Regierungsorganisation.

http://www4ger.dr-rath-foundation.org/D ... enahr.html
Weitere Infos zum Codex Alimentarius

Codex Alimentarius

(Kommentare am 2. April 2009 aktualisiert)



Die Codex Alimentarius Commission (Codex) wurde im Jahr 1963 als eine Unterorganisation der UN-Welthandelsorganisation (WTO)gegründet. Ihr Anliegen (laut Codex) ist es „die Gesundheit von Verbrauchern zu schützen und faire Praktiken im internationalen Lebensmittelhandel sicherzustellen.“ Alle Codex-Richtlinien sind zur freiwilligen Umsetzung ausgelegt – Mitgliedsstaaten sind nicht an sie gebunden oder gezwungen sie zu übernehmen.



Eine Aktivität der Codex-Kommission, welche große Besorgnis unter Life Plus-Partnern ausgelöst hat, war die Veröffentlichung der Richtlinien für Vitamine und Nahrungsergänzungsprodukte im Jahr 2005.



Im Gegensatz zu weitverbreiteten Fehlinformationen aus Medien und Internet, finden Sie im Folgenden einige wissenswerte Fakten:



Die Richtlinien wurden nicht von der EU und der US-Regierung übernommen (noch werden sie übernommen werden).
Die Richtlinien enthalten keine Empfehlungen in Bezug auf Mindest- oder Höchstgrenzen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsprodukten.
Die Richtlinien enthalten eine Empfehlung, eine Methode für die Erstellung von Höchstgrenzen zu entwickeln, welche das Risiko berücksichtigt. Hierbei handelt es sich um dieselbe Methode, welche die EU angeblich für die Festlegung ihrer Höchstgrenzen heranzieht.


Um es nochmals hervorzuheben, diese Richtlinien sind fakultativ und haben in keinem Staat Rechtskraft, außer sie werden in das Gesetz des jeweiligen Staates übernommen. Und ganz wichtig, im Gegensatz zu Berichten aus dem Internet und einigen Medien, treten diese Richtlinien nicht am 31. Dezember 2009 in Kraft.



Die Nahrungsergänzungsverordnung (EU –Richtlinie 2002/46/EC) ist die zuständige Rechtsverordnung für Nahrungsergänzungsmittel in der EU, und sie (nicht die Richtlinien) wird ab dem 31. Dezember 2009 in Kraft treten. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ist dafür zuständig, der Europäischen Kommission Höchstgrenzen für Vitamine und Mineralstoffe für die EU zu empfehlen. Die Entscheidung der Europäischen Kommission wird umgehend erwartet (Stand: April 2009). Diese Entscheidung steht jedoch nicht in Zusammenhang mit dem Codex.



Die Auswirkung auf Life Plus Produkte wird festgestellt werden, sobald diese Entscheidung getroffen wurde. Unabhängig von der Entscheidung können Sie jedoch darauf vertrauen, dass Life Plus-Produkte weiterhin im Einklang mit EU-Richtlinien stehen werden, und Sie können sichergehen, dass Sie Nahrungsergänzungsprodukte mit denselben hohen Qualitätsstandards erhalten werden wie auch bisher.



Für weitere Informationen folgen Sie bitte dem untenstehenden Link, welcher Sie auf die offizielle Webseite der US-amerikanischen Behörde Food and Drug Administration (FDA) (Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit) führen wird. Dort finden sie detaillierte Informationen zu den Ansichten der FDA über die Codex-Richtlinien für Vitamine und Mineralstoffe.



http://www.cfsan.fda.gov/~dms/dscodex.html



Zusätzlich führt der untenstehende Link zu einer Sammlung von „Fakten und Märchen“, welche einen Großteil der Mythen, die den Codex umgeben und momentan im Internet zu finden sind, aufdeckt.



http://www.organicconsumers.org/Politic ... 060202.cfm


Codex Alimentarius
(Kommentare am 2. April 2009 aktualisiert)

Die Codex Alimentarius Commission (Codex) wurde im Jahr 1963 als eine Unterorganisation der UN-Welthandelsorganisation (WTO)gegründet. Ihr Anliegen (laut Codex) ist es „die Gesundheit von Verbrauchern zu schützen und faire Praktiken im internationalen Lebensmittelhandel sicherzustellen.“ Alle Codex-Richtlinien sind zur freiwilligen Umsetzung ausgelegt – Mitgliedsstaaten sind nicht an sie gebunden oder gezwungen sie zu übernehmen.

Eine Aktivität der Codex-Kommission, welche große Besorgnis unter Life Plus-Partnern ausgelöst hat, war die Veröffentlichung der Richtlinien für Vitamine und Nahrungsergänzungsprodukte im Jahr 2005.

Im Gegensatz zu weitverbreiteten Fehlinformationen aus Medien und Internet, finden Sie im Folgenden einige wissenswerte Fakten:

· Die Richtlinien wurden nicht von der EU und der US-Regierung übernommen (noch werden sie übernommen werden).
· Die Richtlinien enthalten keine Empfehlungen in Bezug auf Mindest- oder Höchstgrenzen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsprodukten.
· Die Richtlinien enthalten eine Empfehlung, eine Methode für die Erstellung von Höchstgrenzen zu entwickeln, welche das Risiko berücksichtigt. Hierbei handelt es sich um dieselbe Methode, welche die EU angeblich für die Festlegung ihrer Höchstgrenzen heranzieht.

Um es nochmals hervorzuheben, diese Richtlinien sind fakultativ und haben in keinem Staat Rechtskraft, außer sie werden in das Gesetz des jeweiligen Staates übernommen. Und ganz wichtig, im Gegensatz zu Berichten aus dem Internet und einigen Medien, treten diese Richtlinien nicht am 31. Dezember 2009 in Kraft.

Die Nahrungsergänzungsverordnung (EU –Richtlinie 2002/46/EC) ist die zuständige Rechtsverordnung für Nahrungsergänzungsmittel in der EU, und sie (nicht die Richtlinien) wird ab dem 31. Dezember 2009 in Kraft treten. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ist dafür zuständig, der Europäischen Kommission Höchstgrenzen für Vitamine und Mineralstoffe für die EU zu empfehlen. Die Entscheidung der Europäischen Kommission wird umgehend erwartet (Stand: April 2009). Diese Entscheidung steht jedoch nicht in Zusammenhang mit dem Codex.

Die Auswirkung auf Life Plus Produkte wird festgestellt werden, sobald diese Entscheidung getroffen wurde. Unabhängig von der Entscheidung können Sie jedoch darauf vertrauen, dass Life Plus-Produkte weiterhin im Einklang mit EU-Richtlinien stehen werden, und Sie können sichergehen, dass Sie Nahrungsergänzungsprodukte mit denselben hohen Qualitätsstandards erhalten werden wie auch bisher.

Für weitere Informationen folgen Sie bitte dem untenstehenden Link, welcher Sie auf die offizielle Webseite der US-amerikanischen Behörde Food and Drug Administration (FDA) (Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit) führen wird. Dort finden sie detaillierte Informationen zu den Ansichten der FDA über die Codex-Richtlinien für Vitamine und Mineralstoffe.

http://www.cfsan.fda.gov/~dms/dscodex.html

Zusätzlich führt der untenstehende Link zu einer Sammlung von „Fakten und Märchen“, welche einen Großteil der Mythen, die den Codex umgeben und momentan im Internet zu finden sind, aufdeckt.

http://www.organicconsumers.org/Politic ... 060202.cfm


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Hallo Zusammen!

Berichtigung zur Mail von " Codex Alimentarius "

Ich möchte Euch mitteilen, daß die Mails in der gesandten Version über
den "Codex Alimentarius" im Zusammenhang mit der EU nicht richtig sind.
Ich habe es schon länger gespürt und nun die Bestätigung erhalten.

Hier eine Korrektur zur letzten Aussendung bzgl. "Codex Alimentarius":
- dieser richtet sich NICHT GEGEN etwas, sondern FÜR etwas - UND:
- der Codex ist kein Gesetz, sondern eine Kommission, die u.a. EU weite Richtlinien
beschließen woraus oftmals bindende Gesetze entstehen oder diese Richtlinien direkt
vor Gericht als Referenz herangezogen werden.

Aus meiner persönlichen Sicht hat die Verbreitung o.g. Aktion
„Falsche Kettenmail....Codex...“ z.B. folgenden Sinn:

1. die Verbreitung von Angst .... wie es auch in den Medien gehandhabt wird.

2. Man will überprüfen, wie viele Menschen manipulierbar sind. Das Ziel
sind, Menschen die spüren, dass mit dem System etwas nicht stimmt,
wie z.B. Spirituelle, Esoteriker, Gesundheits und -Systemkritiker.

3. Die Sache hat einen wahren Kern. Von Seiten der Obrigkeit wird schon
lange darauf verzichtet Gesundheitsinformationen weiterzugeben und
versucht zu verhindern, gute Vitamin- und sonstige Präparate zugänglich
zu machen-
Die Strategie durch Übertreibung die Anhänger einer Sache unglaubwürdig
zu machen wird schon lange praktiziert. Es wird dann alles überspitzt
dargestellt, damit es dann als Verschwörungstheorie völlig
dieskreditiert werden kann.
So sorgt man dafür, dass der Bürger diesen Verschörungstheoretikern
nicht glaubt und sich lieber auf die herkömmlichen Medien verläßt.

4. Durch die Aktion soll meiner Ansicht nach auch verhindert werden,
dass die Eliant Aktion erfolgreich wird.

Mehr Info und Online-Stimmabgabe unter http://www.eliant.eu
> Direkt zur Stimmabgabe hier unter http://www.eliant.eu/new/?p=4
Dementi: http://eliant.eu/new/dementi/

Aktion ELIANT, Rebgasse 37, 79540 Lörrach info@eliant.de


Laßt nicht zu, dass wir zu Opferlämmern gemacht werden, die mit der
rosaroten Brille, freiwillig zu Schlachtbank laufen und sich auch noch
für die Erlösung bedanken.

Nachfolgend noch eine Info von Stefan .., und von Eliant selbst, auch als Anhang!!!

Liebe herzliche Grüße
H.A.R.
Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Zurück zu Ankündigungen und Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron