Untersberg-Bruder: Petzen (Kärnten/Slowenien)

Kein Berg im Alpenraum ist so reich an Mythen wie der Untersberg. Welche Botschaft steckt dahinter? Welche Sagen bewegen euch am meisten?

Untersberg-Bruder: Petzen (Kärnten/Slowenien)

Beitragvon WhiteEagle » 16.07.2009 10:18


Auf den Vergleich zwischen Untersberg und Petzen bin ich durch den "Mystery Mountain"-Threat im amerikanischen AboveTopSecret-Forum gestossen (wo sonst.... ;-) )

Bei Wikipedia ist nachzulesen:
Herkunft des Namens, Geschichtliches:
Der Name Petzen soll sich von einem althochdeutschen Frauennamen ableiten. Im Namen selbst findet sich aber auch das slowenische Wort peč (Fels, Höhle oder Ofen).
Sagen zufolge soll auf dem Petzenstock einst die Anführerin eines Totenheeres umgegangen sein. Im Inneren des Berges soll demnach auch König Matthias Corvinus mit seinen Getreuen auf eine Weltschlacht warten, ähnlich wie Kaiser Barbarossa im thüringischen Kyffhäuser.

oder Kaiser Karl im Untersberg - auch Barbarossa wird ja häufig als Untersbergler dargestellt.
In den Sagen heißt es:
>Wenn sich sein Bart neunmal um den Steintisch herum wickelt, wird er erwachen. Dann sollen die guten alten Zeiten wieder zurückkehren. Der König Matjaž wird mit seinen Soldaten alle Feinde besiegen, das Unrecht von der Welt vertreiben und erneut die Herrschaft antreten.
Extrem spannend - heißt des doch vom Kaiser Karl, wenn sich sein Bart drei mal um seinen Steintisch gewickelt hat, wird er mit seinen Soldaten zur letzten Schlacht aus dem Berg kommen...dann wenn in seinem Volk die Not am größten ist. Mir fallen dazu Begriffe wie Weltwirtschaftskrise und Klimawandel ein. Und in den Sagen heißt es, dass sein Bart schon zwei mal um den Tisch gewachsen sei...

>Andere Mythen befassen sich mit der Anführerin eines Totenheeres, die sich angeblich in den Petzen aufhalten soll....
Wir kennen das Totenheer vom Untersberg als die Wilde Jagd, in der die Percht umherzieht. Relikte eines heidnischen Brauchs mit dem Glauben an die Berggöttin Percht. Die Percht gilt als Schicksalsfrau und Seelenbegleiterin. Die Drei Bethen sind die Priesterinnen der Percht. Ein Sprachforscher führt den Namen Petzen auf einen altdeutschen Frauennamen zurück. Ich vermute eher den Zusammenhang mit den Bethen (Petzen), was die Bedeutung des Petzen als Ahnen- /Seelenberg unterstreicht und damit auch die Gemeinsamkeit mit dem Untersberg.

Die Peca ist das höchste und mächtigste Gebirge auf der slowenischen Seite der Karawanken. Es hat die Form einer Hochebene - wie der Untersberg.
Beide sind übrigens Berge, die von Nationen-Grenzen durchzogen werden: Untersberg (Bayern/Österreich), Petzen (Österreich/Slowenien).

Im ATS-Forum steht dann folgendes:

Interstingly, this is the same legend that surrounds the Untersberg, except the name of the "sleeping" saviour of the people is different. The details are the same - the beard growing round the table, the men with him, waking up and bringing renewed hope to the people. Even the legend of a tree. In the Untersberg legend, it is Kaiser Karl, or Charlemagne. I believe it's quite common. for similar legends to develop. We discussed this earlier in the thread.
Interesting to see the shape of the mountain too....not dissimilar to the Untersberg. Do you know if it is a geomagnetic "hotspot"?


Foto:
http://www.bleiburger-volkspartei.at/bi ... PETZEN.JPG

Ich weiss nicht, von welcher Seite das Foto aufgenommen wurde. Es zeigt aber auf der linken Seite des Petzen eine Einkerbung ähnlich der Mittagsscharte.
Ein Vergleich der Sagen wäre hier interessant. Kennt vielleicht jemadn weitere Sagen um den Petzen???



Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Re: Untersberg-Bruder: Petzen (Kärnten/Slowenien)

Beitragvon WhiteEagle » 16.07.2009 10:45



beim Mythenforschen stieß ich in Slowenien auf die Drei Bethen:

Die Rojenice sind drei schöne, weißgekleidete Bergfrauen, die manchmal in die von Menschen bewohnten Täler hinabsteigen, wenn dort ein Kindlein geboren wird.

Die Rojenice, drei schöne, weissgekleidete Frauen (Schwestern) sind die Schicksalsgöttinnen der Slovenen. Sie wohnen hoch oben im Gebirg und schützen, gleich den saligen Fräulein der deutschen Alpensage, die Armen und Bedrängten. Zuweilen erscheinen sie auch im Thal und stehen verlassenen Frauen in der schweren Stunde bei. Sie kommen in der Nacht um dem neugebornen Kind sein künftiges Schicksal zu bestimmen
Quelle: http://gutenberg.spiegel.de/?id=5&xid=1 ... 6#gb_found

Diese Rojenice heißen übrigens im Slowenischen auch Bele Zene - damit sind wir noch näher am Namen Petzen.

Und ein wunderschönes Bild von ihnen:
Bild
Quelle: http://www.akropola.org/App_Upload/Imag ... %20big.jpg
Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land


Zurück zu Untersberg - Berg der Mythen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron