Ein heiliger Berg? Inquisition am Untersberg?

Phänomene, Anomalien, Naturwesenheiten... der Berg öffnet seine Portale in die Anderswelt.

Ein heiliger Berg? Inquisition am Untersberg?

Beitragvon WhiteEagle » 15.01.2010 09:57


Ein etwas provokanter Titel – aber er musste sein!
An anderen Orten der Welt sind heilige Berge Tabu-Berge und dürfen nicht betreten oder gar bestiegen werden. Am Kailash ist es noch heute so – und der Untersberg-Bruder (down under) Uluru/Ayers Rock wird gegen den Willen der Aborigines von Touristen tagtäglich auf(heim-)gesucht.
Ich denke, dass es nicht strittig ist, dass der Untersberg einer der großen heiligen Berge der Alpen ist – wenn nicht sogar der Berg der Berge. Selbst die katholische Kirche nimmt dies seit einigen Jahren zum Anlass, ihn am 14. August in einer Walfahrt zu umrunden. Und dann war da ja noch der Dalai Lama....
Nun gibt es im zunehmenden Maß Forscher, denen nichts heilig ist (ich übertreibe bewusst!). Ich habe den Austausch mit ihnen gesucht.
Doch vorweg will ich über eigene Erfahrungen als Höhlenforscher sprechen. Vor einiger Zeit war ich als Höhlenforscher aktiv. Jugendliche Abenteuerlust trieb mich in diese Unterwelt hinein – bis zu dem Zeitpunkt, wo alle Mitforscher einen immer größeren sportlichen Ehrgeiz und vor allem Entdeckungsdrang entwickelten. Die Ausrüstung wurde immer schwerer, umfangreicher und technisierter. Man wollte nur noch vermessen, dokumentieren und weiterkommen. Das war nicht mehr meine Welt und ich stieg aus.
Seit einigen Jahren besuche ich wieder diese Unterwelt – diese Anderswelt und schätze ihre wahren Atribute: Stille, Dunkelheit, Wildheit, Beseeltheit. Es ist eine Einkehr, eine Rückkehr in den Bauch von Mutter Erde und es ist ein stilles Kommunizieren mit der geistigen Welt. Diese Erlebnisse haben mich demütig und sensibel gemacht, für all das Treiben rund um die Bergwelt und insbesondere um diesen besonderen Berg.
Heilige Berge sprechen zu uns – wenn wir hinhören.
Nun machen also Forscher Aufzeichnungen mit Messgeräten, die eigentlich nicht sein können. Doch dies wird in der Öffentlichkeit verschwiegen, es könnte sonst die Aufmerksamkeit von den eigentlichen Rekorden ablenken, es könnte sonst den Esoterikern Tor und (Eiserne)Tür öffnen.
Forscher bestätigen, dass sie Zeitanomalien beobachten und sich dafür interessieren, aber sie warnen davor sich öffentlich damit auseinanderzusetzen – wegen der militärischen Brisanz.
Forscher legen sich einen anonymen Namen zu, um ein Buch über die Wunder des Untersbergs veröffentlichen zu könne, aus Angst ihren guten Ruf zu verlieren (Gruß an den Fabrikanten in Hallein!).
Ein Forscher sprach mir gegenüber von heiligen Orten auf der Welt, die ihn bewegten und begeisterten – und zugleich verhält er sich am heiligsten Ort der Heimat ohne Ehrfurcht. Mit Berichten über Rekorde und Wunder kann man viel Geld machen.
Auf einer schamanischen Reise sprach der Geist des Untersbergs zu mir, als ich ihn auf die Bedeutung seiner Höhlen befragte:
Die Höhlen sind für die Menschen die Eingänge zu meinem Innersten, zu meiner Seele – zu meinem Herz. Was würdest du von einem Menschen erwarten, dem du deine Seele offenbarst?
Ich antwortete:
Liebe, Achtung und Dankbarkeit.
Und dann meinte er:
Siehst du, dass erwarte ich von den Menschen, die mich aufsuchen.



Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Re: Ein heiliger Berg? Inquisition am Untersberg?

Beitragvon mondina » 15.01.2010 12:38

Lieber White Eagle,
danke für diesen Beitrag!
Selbst die katholische Kirche nimmt dies seit einigen Jahren zum Anlass, ihn am 14. August in einer Walfahrt zu umrunden.

Warum? Um "Etwas neu Aufgetauchtes" zu okkupieren bzw. vom Wesentlichen abzulenken?

Forscher bestätigen, dass sie Zeitanomalien beobachten und sich dafür interessieren, aber sie warnen davor sich öffentlich damit auseinanderzusetzen – wegen der militärischen Brisanz.

Der Vater des Fortschrittes ist immer der Krieg! ... Auch, wenn den Menschen was anderes "aufgetischt" wird!

Nun gibt es im zunehmenden Maß Forscher, denen nichts heilig ist (ich übertreibe bewusst!).

Du übertreibst in keiner Weise, denn einem wissenschaftlichen Forscher ist nix heilig!!!! Ist deshalb nicht möglich, weil es dem Forscher immer nur um SEINE Forschung geht - egal auf welchem Gebiet !!!
Im übertragenen Sinn sieht der Forscher NUR durch sein Mikroskop, d.h. er hat einen sehr begrenzten Blickwinkel. Ergebnisse, die seiner Forschung nicht dienen, wandern in den "Mistkübel", aus dem sie von denen gefischt werden, die Ergebnisse für sich (nicht unbedingt zum Wohle der Menschheit) nutzen. Dazu kommt noch, daß keine Forschung heutzutage ohne Forschungsgelder (die Kanäle aus denen diese Gelder fließen sind vielfältig :() arbeiten kann !!!

Heilige Berge sprechen zu uns – wenn wir hinhören.

Die gesamte Natur - egal in welcher stofflichen Erscheinung - ist beseelt und heilig im Sinne von heilend, ganz machend.
Sie spricht immer zu uns, allerdings nicht in der uns gebräuchlichen Sprache, sondern immer nur in der Sprache des Herzens.

Forscher legen sich einen anonymen Namen zu, um ein Buch über die Wunder des Untersbergs veröffentlichen zu könne, aus Angst ihren guten Ruf zu verlieren

Ach, die Armen! Was drängt sie denn dazu ein Buch über diese Wunder zu veröffentlichen? Forscher sind doch kluge Menschen! Sie sollten wissen, daß die Sensationsgier des Menschen (vorwiegend des Westlers) unbeschreiblich groß ist! Je geheimnis- und wundervoller, desto interessanter?

Was würdest du von einem Menschen erwarten, dem du deine Seele offenbarst?

Daß er das Geschenk meiner Seele für sich behält.

LG Mondina
Benutzeravatar
mondina
 
Beiträge: 878
Registriert: 18.07.2004 18:56
Wohnort: Linz

Re: Ein heiliger Berg? Inquisition am Untersberg?

Beitragvon Ysgawen » 16.01.2010 21:46

mondina hat geschrieben:Daß er das Geschenk meiner Seele für sich behält.

Dem kann ich nichts hinzufügen! Danke Mondina
Benutzeravatar
Ysgawen
 
Beiträge: 1468
Registriert: 29.08.2004 01:33
Wohnort: Teisendorf

Re: Ein heiliger Berg? Inquisition am Untersberg?

Beitragvon Waldläufer » 17.01.2010 21:55

mondina hat geschrieben:Daß er das Geschenk meiner Seele für sich behält.


So habe ich es auch von der Geistwelt erfahren. Ich darf noch ergänzen:

du darfst es denen erzählen, die reinen offenen Herzens sind, und die Botschaft zu ihrem perönlichen Heil brauchen.
Auf meine Frage wie erkenne ich Sie? - Du wirst sie erkennen aus Deinem Herzen, in ihrer Demut und dem Ausdruck in ihren Augen.


LG

Waldläufer
In Lak'ech a La'ken
(Ich bin ihr, und ihr seid ich)

BOTSCHAFTER DER BÄUME
http://www.members.aon.at/waldlaeufer
http://www.regenbogenwanderer.at
Benutzeravatar
Waldläufer
 
Beiträge: 1009
Registriert: 18.10.2003 19:09
Wohnort: Mistelbach b. Wels Österreich

Heilige Berge

Beitragvon mondina » 26.06.2010 12:51

Lieber White Eagle,
erinnerst du dich an deine Antwort auf meine Frage, warum gerade ich, als Flächländerin, seit einiger Zeit mit dem Geist der Berge konfrontiert werde?

Ich hab meine "oberste Instanz" befragt :wink: und die haben mich an die "Botschaft der Steine" erinnert, die ich über Jahrzehnte NUR als Botschaft für die Heilkraft der ("edlen") Steine verbunden hatte :(

Wir wachsen in Zeiträumen und entstehen unter Bedingungen, die dein rationales Denken sprengen. Wir haben ein Alter, das deine Vorstellungskraft übersteigt.
Wir öffnen dir das Tor zur Ewigkeit.

Wir tragen den Funken des Lebens in uns, der Allem innewohnt und so sind wir seit dem Ursprung mit dir verwandt. Wir sind deine Brüder und Schwestern, deine Lehrer und deine Kinder.
Wir schenken dir das DU des All-Eins-Seins.

Wir erlebten das Feuer des Anfangs und haben Teil an den Geburtswehen der Erde. Wir kennen den Schmerz des Loslassens und die Freude der Erneuerung, so können wir mit dir fühlen.
Wir lehren dich das JA zum Leben.

Wir erzählen dir von der Liebe der Schöpfung, die liebt ohne wenn und aber, die wirkt ohne zu fordern und von der Freude, wenn du diese Liebe erkennst und mit uns teilst.
Wir zeigen dir den Weg der Liebe.


Wenn ich mir diese Botschaft auch als Botschaft der Berge bewusst mache, ist jeder Berg heilig im Sinne von heilend!
… Sogar der „heimische Hausberg“ - von Aussendstehenden als kleiner unbedeutsamer Hügel bezeichnet - kann heilig, im Sinne von heilend, sein!

Berge sind "Kraftorte", an denen die Welten mehr oder weniger spür- bzw. erlebbar durchlässig sind ... und können dabei helfen wieder sensibilisiert zu werden ...
Berge "er-heben sich" auch deutlich sichtbar aus ihrer Umgebung .... und können uns dabei helfen, uns über unser kleines Ego zu erheben ...

LG Mondina
Benutzeravatar
mondina
 
Beiträge: 878
Registriert: 18.07.2004 18:56
Wohnort: Linz

Re: Ein heiliger Berg? Inquisition am Untersberg?

Beitragvon Waldläufer » 26.06.2010 20:50

Hallo Dina!

Da kann ich nur zustimmen, ich habe ein Männrwochenede im Tennengebirge durchgeführt. Die Botschaft war Eindeutig.

Wenn ihr mit Bewusstheit und offenem Herzen in Liebe auf uns wandert, dann lassen wir euch spüren, was heilig ist.Wir helfen euch zu erinnern,
warum ihr hier seid, das loslassen ein Prozess der Erneuerung ist. Ihr könnt uns überall spüren, gleich wo ihr auf uns seid.


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Alles ist heilig, nichts ist heiliger. Wenn wir das glauben, sind wir im Werten und Werten sollten wir schon lange nicht mehr. Es gibt kein besser oder schlechter.
Alles ist gut wie es ist. Wir sollen keinen Menschen auf einen Thron setzen, so ist es auch mit der Natur. Es gibt kein gutes oder schlechtes Naturheilmittel, sondern jedes passt für einen bestimmten Menschen mehr oder weniger. :wink:
Ab nächste Woche ist mein Bericht und Bilder vom Männerwochenende online. Werde es bekanntgeben.
LG

Helmut
In Lak'ech a La'ken
(Ich bin ihr, und ihr seid ich)

BOTSCHAFTER DER BÄUME
http://www.members.aon.at/waldlaeufer
http://www.regenbogenwanderer.at
Benutzeravatar
Waldläufer
 
Beiträge: 1009
Registriert: 18.10.2003 19:09
Wohnort: Mistelbach b. Wels Österreich

Re: Ein heiliger Berg? Inquisition am Untersberg?

Beitragvon Berghexe » 05.08.2010 21:10

WhiteEagle hat geschrieben: Selbst die katholische Kirche nimmt dies seit einigen Jahren zum Anlass, ihn am 14. August in einer Walfahrt zu umrunden.

was haben sie für einen "aufhänger"?
du schreibst seit einigen jahren-das klingt als wäre das seit nicht mehr als nun ja 10 jahren? oder gibt es die eh schon länger?-sprich haben sie sie übernommen? :mrgreen:


Und dann war da ja noch der Dalai Lama....

bitte klär mich auf :oops: -was war da?


Forscher legen sich einen anonymen Namen zu, um ein Buch über die Wunder des Untersbergs veröffentlichen zu könne, aus Angst ihren guten Ruf zu verlieren (Gruß an den Fabrikanten in Hallein!).

welches buch sprichst an beim "fabrikanten aus hallein"?

es grüßt die berghexe
Benutzeravatar
Berghexe
 
Beiträge: 164
Registriert: 29.11.2006 11:24
Wohnort: Hallein

Re: Ein heiliger Berg? Inquisition am Untersberg?

Beitragvon WhiteEagle » 06.08.2010 15:13

Berghexe hat geschrieben:
WhiteEagle hat geschrieben: Selbst die katholische Kirche nimmt dies seit einigen Jahren zum Anlass, ihn am 14. August in einer Walfahrt zu umrunden.

was haben sie für einen "aufhänger"?
du schreibst seit einigen jahren-das klingt als wäre das seit nicht mehr als nun ja 10 jahren? oder gibt es die eh schon länger?-sprich haben sie sie übernommen? :mrgreen:


der "aufhänger" ist mir nicht bekannt, läßt sich aber über die pfarre großgmain erfragen! meines erachtens ist die untersbergwallfahrt nicht viel älter als 10 jahre.

WhiteEagle hat geschrieben:Und dann war da ja noch der Dalai Lama....

Berghexe hat geschrieben:bitte klär mich auf :oops: -was war da?


nun, von ihm heißt es, dass er den berg als ein herzchakra der erde hat und ihn zudem als einen "schlafenden drachen" bezeichnet hat. somit hat er auf seine bedeutung und heiligkeit verwiesen!


WhiteEagle hat geschrieben:Forscher legen sich einen anonymen Namen zu, um ein Buch über die Wunder des Untersbergs veröffentlichen zu könne, aus Angst ihren guten Ruf zu verlieren (Gruß an den Fabrikanten in Hallein!).

Berghexe hat geschrieben:welches buch sprichst an beim "fabrikanten aus hallein"?


"steine der macht"
Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land


Zurück zu Untersberg - die Anderswelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron