Gnome im Untersberg

Phänomene, Anomalien, Naturwesenheiten... der Berg öffnet seine Portale in die Anderswelt.

Gnome im Untersberg

Beitragvon WhiteEagle » 10.09.2010 09:06


In meiner Untersberg-Literaturliste
viewtopic.php?f=8&t=2988&hilit=hartmann
ist jenes eigenartige Buch "Unter den Gnomen im Untersberg" seit einiger Zeit enthalten.
Soweit ich mich erinnere, hat Hartmann es 1895 (!) geschrieben.
In Buchbeschreibungen findet man folgendes:
Eine Satire auf die materialistische Wissenschaft am Ende des 19. Jahrhunderts.
Was mich sehr "hellhörig" machte, war sein "Portal" zum Untersberg,
das er am Drachenoch lokalisierte und von dort aus das Innere bereiste.
60 Jahre später war es jene Region, in der Ingomar von Lex von einem Untersbergler ins Innere geführt wurde.
Während ich Ingomar kennenlernte und mich von seiner Authenzität überzeugen konnte,
ist mir das bei Dr. Hartmann nicht mehr möglich.
Dr. med. Franz Hartmann ist ein recht interessante Persönlichkeit - bitte mal nachgoogeln dazu.
Das Untersbergbuch fällt etwas aus der Reihe seiner sonstigen Schriften.
Ein weiterer eigenartiger Zufall ist, dass Hartmann als Mediziner mal kurze Zeit in Hallein arbeitete,
also dort - wo ein anderer, heutiger Schriftsteller gerade mit seinem Roman einen Run von Zeitphänomenhungrigen auf den Untersberg auslöst.
Nun stand am gestrigen Höhlenabend (aha - die Höhlenconnection...) bzw. saß mir ein Mann gegenüber,
in dessen Verwandtschaft ein Mann jenen Hartmann gut kannte.
Jener gestrige Höhlentrommler hatte nun 2 sehr intensive Untersbergurlaube hinter sich
- besser gesagt "Reisen zum Untersberg", bei denen auch Gnome eine Rolle spielten.

Ich bekam einst dieses Büchlein am Kultort Karlstein empfohlen - nun wurde es wieder lebendig.

Wer kennt das Buch?
Ist es wirklich nur eine Satire?
Er hatte meines Erachtens Kontakt zu Geistwesen des Berges.
Sie wollen nicht zum Ziel Sensationshungriger werden, wohl aber die Kraft des inneren Lichtes als Wissen vermitteln.

Über Inhalte des Buches zu sprechen, wäre fantastisch - denn sie erschienen mir zunächst -> fantastisch.
Auch erblickte Hartmann im Inneren ein weibliches Lichtwesen!!!
Das sah ich gestern - wenn noch ganz schwach - auch.
Der Berg des Lichts (Botschaft von Dr. Köberle) ist im Inneren mit Lichtwesen gefüllt...

Und dann hatte ich vor dem Höhlentrommelabend noch eine Begegnung der anderen Art.
Durch einen Hinweis eines Einheimischen, stand ich vor Schriften und Gemälden über den Untersberg
- staunte grenzenlos - und fotografierte - und muss das nachwirken lassen.
Ich gebe im Moment auch keinerlei weiteren Hinweise dazu.

Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Re: Gnome im Untersberg

Beitragvon WhiteEagle » 10.09.2010 10:52


Buchauszug "Unter den Gnomen im Untersberg" S. 57:
Während meines Besuches im Untersberg war ich mir meines, sei es wirklichen oder scheinbaren, Daseins ebenso gut bewußt,
wie zu irgend einer anderen Zeit meines Lebens, und was ich da erfuhr, erfuhr ich selbst; mag ein anderer dabei denken,
was er will und es bezweifeln, so lange es ihm beliebt.

Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Re: Gnome im Untersberg

Beitragvon WhiteEagle » 04.12.2011 13:47


Die Sonnenzeit in der Bioregion Untersberg macht wieder bemerkenswerte Entdeckungen möglich.
Ich fand folgende Leseprobe aus einem Buch, welches ich mir sogleich bestellt habe:

Anlass zum Schreiben dieses Buches gab ein Artikel der Logenzeitschrift der Fraternitas Saturni `Blätter für angewandte okkulte Lebenskunst´ in dem Folgendes steht: „....Surya (Okkultist) befragte Dr. Hartmann (Theosoph), der unter vielen anderen Arbeiten auch die Novelle `Ein Abenteuer unter Rosenkreuzern´ geschrieben hat, ob das, was er darin beschrieben hätte, nicht nur eine Erzählung, sondern wirklich geschehen sei, und ob er in seinem Leben mit echten Rosenkreuzern zusammengetroffen sei? Hartmann antwortete: `Warum sollte ich nicht mit Rosenkreuzern zusammengetroffen sein?´ Anschließend schildert er, dass die echten Rosenkreuzer jährlich eine Zusammenkunft in einem Berg der Alpen haben (in der Novelle ist dieser Platz als das bayerische Hochgebirge angegeben). Allerdings findet diese Zusammenkunft auf der Astralebene statt.
Quelle: http://www.hermetischer-bund.de/assets/ ... eprobe.pdf

Den letzten Satz bezweifle ich allerdings, denn bei einer weiteren Internet-Recherche bin ich auf folgende Aussage gestossen:

Lieber Frater Raab! Im Rosenkreuzerjahr 3333 haben wir zusammen auf dem Untersberg bei Salzburg das Pyramidenfest zelebriert. Mit den Fackeln durch den dichten Nebel, wo man kein Ende und keinen Anfang sah .... Ich war damals Meister des Salzburger Pronaos.
Quelle: http://www.wilhelm-raab.de/content/gb_archiv.html

Interessant ist, von wem die letzte Aussage stammt!!!

Wer ist nun jener Franz Hartmann:
http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Hartmann

In Bad Reichenhall wurde 1896 die Bruderkette am Untersberg gegründet:
Quelle: http://www.freimaurerei.de/logen-in-bad ... nhall.html

Hartmann lebte und wirkte zu dieser Zeit in Bad Dürnberg auf der anderen Seite des Untersbergs.
Wenn man sich ein bisschen in die damalige Zeit und Situation einliest, erscheinen Zusammenhänge Hartmanns mit der Bruderkette am Untersberg möglich - v.a. da sein oben beschriebenes Buch ebenfalls in dieser Zeit entstanden ist.
Stellt sich dann überhaupt noch die Frage, welchen Berg in den Alpen er für die jährlichen Rosenkreuzer-Zusammenkünfte er gemeint haben könnte?
Das oben erwähnte 2. Zitat bietet hierzu durchaus Nachforschungsmöglichkeiten.
Die Rosenkreuzer scheinen also tatsächlich real am Untersberg aktiv zu sein.
Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 14:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land


Zurück zu Untersberg - die Anderswelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron