Frau Percht und der Untersberg

Phänomene, Anomalien, Naturwesenheiten... der Berg öffnet seine Portale in die Anderswelt.

Frau Percht und der Untersberg

Beitragvon WhiteEagle » 08.04.2011 07:47


da mein nächster Vortrag "Als Gott noch eine Frau war" aufgrund der Untersberg-Buchveröffentlichung aufgeschoben wurde, habe ich zumindest mal einen Beitrag dazu auf der Untersberg-Website veröffentlicht:
http://www.untersberg.org/html/schlafende_hexe.html

Bild
Landschaftsmythologisch und geomantisch ist jener Gebirgsausläufer ein wahres Highlight.
Einfach mal den Kopf drehen und dann ansehen - oder gleich auf meine Website gehen...

Als ich vor einigen Jahren begonnen hatte, den "leuchtenden" Teil jenes Bergwesens zu sehen und zu erforschen, blieb mir viel von seiner ganzen Erscheinung verborgen: Betriebsblindheit kann man sagen, schließlich lebte ich jahrzehntelang unterhalb jenes Gebirges.
Heute ist es für mich ein "leuchtendes" Beispiel für christliche Umgestaltung von Mythen (Teufelsloch und Steinerne Agnes) und Naturwundern (Sonnendurchgang zur Wintersonnenwende, Bedeutung des Jahreskreises)
und ein weiteres "leuchtendes" Beispiel für das grandiose Schauspiel von Mutter Erde.

Meine goetheanische Abwandlung seines Sonnengebets trifft für mich die Kraft und Bedeutung der "Schlafenden Hexe":

Die Sonne tönt in alter Weise
In Brudersphären Wettgesang
Und ihre vorgeschriebene Reise
Vollendet sie mit Donnergang!

Ihr Anblick gibt den Engeln Stärke,
wenn keiner sie ergründen mag;
Die unbeschreiblich hohen Berge
sind herrlich wie am ersten Tag.

Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 13:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Zurück zu Untersberg - die Anderswelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron