Steinkreise am Untersberg

Phänomene, Anomalien, Naturwesenheiten... der Berg öffnet seine Portale in die Anderswelt.

Steinkreise am Untersberg

Beitragvon WhiteEagle » 01.09.2011 10:38


Da sich in der letzten Zeit viel zum Thema Steinsetzungen am Untersberg getan hat, habe ich auf der Untersbergwebsite die Rubrik "Steinkreise" neu eingerichtet:
http://www.untersberg.org/html/steinkreise.html

Bemerkenswert sind nicht nur die neuen Venusblumen-Installationen sondern auch die Veränderung eines Steinkreises am Rossboden, den ich in meinem Buch "Mythos Untersberg" noch in seiner (wahrscheinlichen) Urform dokumentieren konnte. Damals schien er aber ein - am Foto - schwer erkennbares Muster zu besitzen.
Als ich ihn jetzt persönlich aufsuchte, stand ich einer massiven Keltenrad-Formation gegenüber. Zentrum und Himmelsrichtungen sind zusätzlich mit eindrucksvollen Baumwurzeln aktiviert worden und das Kreuz bzw. die Achse besteht aus 2 übereinandergelegten-/gekreuzten Baumstämmen.
Selten so ein Prachtexemplar eines Keltenrads (oder Medizinrads) gesehen. Die Ausstrahlung ist dementsprechend kraftvoll.
Stellt sich nur noch die Frage nach dem Urheber bzw. der Motivation zu diesem Steinsetzungsort direkt unterhalb des Berchtsgadener Hochthrons.
Und: warum wurde er verändert?

Dem "Stern der Liebe" in Großgmain sollen nun weitere Steinsetzungen in den umliegenden Untersberggemeinden und -Städten folgen.
Damit schließt sich ein weiterer - diesmal überdimensionaler - Kreis.
Glaube unerschütterlich an dich und deine Kraft!
Erwarte Visionen und Wunder.
Denn das was du nicht sehen kannst
ist stärker und größer als du ahnst!
Benutzeravatar
WhiteEagle
 
Beiträge: 3490
Registriert: 23.04.2003 13:02
Wohnort: Bad Reichenhall / Oberbayern / Berchtesgadener Land

Zurück zu Untersberg - die Anderswelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron